Hier finden Sie uns

Stadtschule Travemünde
Hirtengang 10
23570 Lübeck 

 

Telefon 0451/122/82700

Telefax 0451/122/82790

 

stadtschule-travemuende.luebeck@schule.landsh.de

 

Über den Unterricht hinaus...

Eine Schule hat mehr zu bieten als Unterricht! Mit unseren Zusatzangeboten möchten wir dazu beitragen, unsere Schülerinnen und Schüler optimal auf ihre Zukunft vorzubereiten.

Auf den folgenden Seiten berichten wir über unsere Schulprojekte und bieten Ihnen somit einen Einblick in unsere Arbeit.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf! Wir beantworten gerne Fragen und informieren Sie weitergehend.

Bauspielplatz Roter Hahn

Auf dem Bauspielplatz in Kücknitz erfahren die Drittklässler der Stadtschule ein Stück Geschichte und lernen viel mit und über die Natur. Unterstützt werden die Klassenlehrer durch pädagogische Fachkräfte des Bauspielplatzes. Die Schüler und Schülerinnen erleben ein original nachgebautes kleines Wikingerdorf, das mit Langhäusern, Hütten, Ständen und Ställen beeindruckt. Die Nachbauten laden zum Nachdenken und Philosophieren über die Vergangenheit und Lübecker Geschichte ein: Welche Funktion hatte eigentlich eine Burg? Wer war Heinrich der Löwe? Wie sah das Alte Travemünde aus?

In archäologischen Kursangeboten lernen die Kinder, wie man Eisen schmiedet, wenn sie heiß sind oder an einem Webstuhl webt. Spielerisch und naturverbunden vertiefen die Drittklässler Wissen aus dem Sachunterricht nach dem Motto „Learning by Doing“.  Neben der effektiven Lernzeit haben die Kinder jedoch auch genügend Zeit, um sich frei zu entfalten und zu spielen. Sie können selbst wählen, ob sie Baumhäuser oder Kletterburgen konstruieren, Feuer machen oder Bögen schnitzen. Ebenso können sie sich der belebten und unbelebten Natur pflegend zuwenden und den Kräutergarten hegen oder die Ziegen, Schafe und Pferde pflegen.  Die Ausflüge auf den Bauspielplatz bieten vielfältige Anreize für Kreativität und fördern die Selbsttätigkeit der Schüler und Schülerinnen.

Ostseestation

 

Seit Mai 2007 ist die Ostseestation auf dem Priwall für Besucher geöffnet. Das Umweltzentrum mit Ostseeaquarium stellt einen wichtigen außerschulischen Lernort für die Stadtschule dar. Die 1/2 Klassen besuchen die Ostseestation in regelmäßigen Abständen. Dort lernen die Ersties und Zweities viel Naturkundliches über die Ostsee und ihre Bewohner. Mit Verstand, Herz und Hand lernen die Schüler und Schülerinnen ihre Umgebung zu Land und zu Wasser kennen und finden Antworten auf wichtige Fragen. Wieso sieht man im Winter keine Quallen? Warum ist die Scholle platt? Haben Seesterne Augen? Hat ein Seeteufel wirklich Hörner? Ist ein Butterfisch ganz fett? Und sieht ein Schweinswal einem Walfisch ähnlich?

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtschule Travemünde